DER KLANG SALZBURGS

 

Salzburg ist weltweit ein Begriff für Musik, und in der Stadt schwingen und erklingen viele berühmte Töne und Melodien. Ein Klang ist in der Barockstadt am Nordrand der Alpen allerdings allgegenwärtig: die Musik von Wolfgang Amadeus Mozart. Auch das Mozarteumorchester ist Teil dieses Salzburg Porträts von Hannes Schalle.

 

Die Stiftung Mozarteum, die Salzburger Festspiele, die Mozartwoche, die Mozartmuseen, die digitale Mozart Edition, die Universität Mozarteum, das Mozarteumorchester und das Domquartier sind aber nicht nur die Bewahrer der Kunst des meistgespielten Komponisten der Welt, sie entwickeln sein Werk auch weiter.

 

Mozarteum Orchester FelsenreitschuleMozarteum Orchester Felsenreitschule

Quelle: ORF/Moonlake Entertainment Ltd

 

Dazu kommen viele neue junge Salzburger Künstlerinnen und Künstler wie Rafael Fingerlos, Christoph Sietzen, Julia Hagen oder Elias Keller, um nur einige zu nennen, die sich dem Klang Salzburgs auf ihre ganz bestimmte Art und Weise in Ton, Wort und Bild verschrieben haben. Sie erfüllen traditionelle, aber auch neue Spielstätten mit ihren eigenwilligen Interpretationen und machen so die ganze Stadt, das ganze Jahr zur Bühne.

 

**** Ab jetzt in der 3sat Mediathek anzuschauen!

 

 

Der Klang Salzburgs erzählt diese Geschichte aus heutiger Sicht, zeigt das Volumen einer Musik, die heute weitaus mehr Menschen hören und erleben können als zur Zeit ihrer Schöpfung – und doch muss sie immer wieder neu belebt und gestaltet, ja sogar gegenwarts- und zukunftstauglich gemacht werden.

 

Eine Dokumentation von Hannes M. Schalle

Erzähler: Philipp Hochmair

 

Herzlichen Dank an unseren Posaunisten Thomas Weiss für die Initiative und Umsetzung des Backstage Blogs!