Pressemitteilung

DONNERSTAGSKONZERT 3 – VON DEN WONNEN DER SCHMERZEN

Große Emotionen leidenschaftlicher Frauenfiguren bilden den thematischen Schwerpunkt im dritten Donnerstagskonzert des Mozarteumorchesters unter der Leitung seines nicht minder passionierten Chefdirigenten Riccardo Minasi am 12. Dezember um 19.30 Uhr im Großen Saal der Stiftung Mozarteum. Da geht es um Eifersucht, Demütigung, Verlassenheit, Sehnsucht, Liebesschmerz – und Tod. Große romantische Klangmalerei von Weber bis Wagner, deren Gesangspartien von der amerikanischen Mezzosopranistin Kate Aldrich interpretiert werden, die auf den bedeutenden Opernbühnen der Welt zuhause ist.

PROGRAMM DOKO DREI

Carl Maria von Weber
Ouvertüre zur Oper Euryanthe op. 81
Marcia funebre und Ouvertüre zu Schillers Theatermärchen Turandot op. 37

Richard Wagner
Fünf Gedichte für eine Frauenstimme
nach Gedichten von Mathilde Wesendonck

Felix Mendelssohn Bartholdy
Die Hebriden oder Die Fingalshöhle – Konzertouvertüre op. 26

Hector Berlioz
La mort de Cléopâtre – Scène lyrique

Riccardp Minasi Dirigent
Kate Aldrich Mezzosopran
Mozarteumorchester Salzburg

Riccardo Minasi begeistert seit seinem Antritt als Chefdirigent des Mozarteumorchesters im Herbst 2017 Publikum und Kritiker sowohl in Salzburg als auch bei Gastspielen gleichermaßen. Er dirigiert regelmäßig am Opernhaus Zürich, an der Hamburgischen Staatsoper und beim Orchestre National de Lyon und pflegt besondere Verbindungen zum Ensemble Resonanz und La Scintilla. Als Solist und Konzertmeister ist der Italiener mit bedeutenden Klangkörpern aufgetreten und hat mit angesehenen Künstlern zusammengearbeitet. An renommierten Musikhochschulen hielt er Vorlesungen in historischer Aufführungspraxis. Mehrere seiner zahlreichen Einspielungen wurden mit Preisen ausgezeichnet. Erst vor wenigen Tagen erhielt er den begehrten Diapason d’Or de l’Année 2019.

Kate Aldrich gab 2000 ihr Debüt in der berühmten Arena di Verona und erlangte bereits im Jahr darauf durch die Aida-Produktion von Franco Zeffirelli in der Rolle der Amneris internationale Aufmerksamkeit. Seither hat sich die amerikanische Mezzosopranistin ein bemerkenswertes Repertoire erarbeitet und an den großen Opernhäusern weltweit eine Vielzahl anspruchsvoller Titelpartien gesungen. Von der San Francisco Sentinel wurde sie als „die Carmen ihrer Generation“ bejubelt. Auch auf dem Konzertpodium und bei wichtigen Festivals ist die gefeierte Künstlerin immer wieder gern gesehen. Viele ihrer Auftritte und Interpretationen sind auf DVDs und CDs veröffentlicht worden.

Fotocredits:
Riccardo Minasi © Valéry Joncheray
Kate Aldrich © Fadil Berisha

Gerne reservieren wir Pressekarten für Sie!
Wir freuen uns über Vorberichte und Konzertkritiken!

Mit freundlichen Grüßen,
Mag. Valentina Rhomberg & Dorothea Biehler

Presse Ansprechpartner

Valentina Rhomberg
Dorothea Biehler
pr@mozorch.at

Downloads

Biografie Riccardo Minasi, Chefdirigent (DE | EN)
Das Mozarteumorchester Salzburg (DE | EN)
Pressebilder


Pressestimmen