DOKO 2 · SYMPHONIE CLASSIQUE

Mozarteum, Großer Saal · 24. Oktober 2019 · 19:30 Uhr

Eine Symphonie wie Joseph Haydn wollte Prokofjew schreiben, es wurde eine aus Haydns Geist mit Prokofjews Motorik. Hinreißend klassizistisch wie Mendelssohns jugendfrische, mozartische „Erste“ und die fein ziselierte Serenade des Schweizers Schoeck. Der aufstrebende Spanier Roberto González-Monjas war Violinstudent am Mozarteum. Er ist nicht nur Dirigent, sondern auch Geiger von Format und spielt feinste Mozart-Klassik.

Roberto Gonzales Monjas
Dirigent
Roberto Gonzales Monjas
Violine
Sergei Prokofjew
Symphonie Nr. 1 D-Dur op. 25 "Symphonie Classique"
Wolfgang Amadeus Mozart
Konzert für Violine und Orchester Nr. 2 D-Dur KV 211
***
***
Othmar Schoeck
Serenade op. 1
Felix Mendelssohn-Bartholdy
Symphonie Nr. 1 c-moll op. 11

Die nächsten Veranstaltungen

ABGESAGT: DOKO 5 · KEIN HELDENLEBEN

09. April 2020

Mozart oder nicht Mozart? Eine Symphonie „zweifelhafter Echtheit“, was nichts aussagt über ihre Qualität. Der lange in Vergessenheit geratene Baske Arriaga wurde nicht einmal 20 Jahre alt und gilt als „spanischer Mozart“, war aber mehr ein „spanischer Schubert“. Beethovens „Eroica“ verdankt ihr berühmtestes Thema Mozart und ihren Titel dem „Helden“ Napoleon. Doch die Widmung an den Korsen hat Beethoven ausradiert.

Details

My fair Lady

16. April 2020

Details

Mysterien

17. April 2020

Ein Salzburger großes Welttheater

Details