DOKO 3 · VON DEN WONNEN DER SCHMERZEN

Mozarteum, Großer Saal · 12. Dezember 2019 · 19:30 Uhr

Eine Reise durch die große Romantik. Webers Wege zu Wagner weisende Bühnenmusiken und Wagners innigste und vielleicht persönlichste Musik am Weg zu den Ekstasen von „Tristan und Isolde“. Mendelssohns edel gemaltes Schottlandbild und der schöne Tod der Kleopatra nach Noten des Feuergeists Berlioz. Stücke, wie geschaffen für Maestro Minasis Temperament. Und für die amerikanische Mezzosopranistin Kate Aldrich, die auf den großen Opernbühnen der Welt zuhause ist.

Riccardo Minasi
Dirigent
Kate Aldrich
Sopran
Carl Maria von Weber
Ouvertüre zur Oper "Euryanthe" op. 81
Carl Maria von Weber
Musik zu Friedrich Schillers "Turandot" op. 37 J 75; Ouverture und Marsch
Richard Wagner
Wesendonck Lieder WWV 91
***
***
Felix Mendelssohn-Bartholdy
Die Hebriden: Ouverture
Hector Berlioz
"La Mort de Cléopâtre" ("Der Tod der Kleopatra"), lyrische Szene nach einem Text von P.-A. Vieillard

Die nächsten Veranstaltungen

DOKO 2 · SYMPHONIE CLASSIQUE

24. Oktober 2019

Eine Symphonie wie Joseph Haydn wollte Prokofjew schreiben, es wurde eine aus Haydns Geist mit Prokofjews Motorik. Hinreißend klassizistisch wie Mendelssohns jugendfrische, mozartische „Erste“ und die fein ziselierte Serenade des Schweizers Schoeck. Der aufstrebende Spanier Roberto González-Monjas war Violinstudent am Mozarteum. Er ist nicht nur Dirigent, sondern auch Geiger von Format und spielt feinste Mozart-Klassik.

Details

Lohengrin

02. November 2019

Details

Lohengrin

05. November 2019

Details