DOKO 5 · KEIN HELDENLEBEN

Mozarteum, Großer Saal · 09. April 2020 · 19:30 Uhr

Mozart oder nicht Mozart? Eine Symphonie „zweifelhafter Echtheit“, was nichts aussagt über ihre Qualität. Der lange in Vergessenheit geratene Baske Arriaga wurde nicht einmal 20 Jahre alt und gilt als „spanischer Mozart“, war aber mehr ein „spanischer Schubert“. Beethovens „Eroica“ verdankt ihr berühmtestes Thema Mozart und ihren Titel dem „Helden“ Napoleon. Doch die Widmung an den Korsen hat Beethoven ausradiert.

Riccardo Minasi
Dirigent
Wolfgang Amadeus Mozart
Symphonie B-Dur KV 74g
Juan Crisostomo de Arriaga
Symphonie D-Dur
Ludwig van Beethoven
Symphonie Nr. 3 Es-Dur op. 55 «Eroica»

Die nächsten Veranstaltungen

SOMA 3 · HIMMELSBILDER

19. Jänner 2020

Hans Pfitzners musikalische Legende vom Renaissancemeister Palestrina vereint am Ende Himmel und Erde, Religion und Kunst. Jakob Gruchmann, Salzburgs junger, erfolgreicher Komponist, malt in Tönen klingende Himmelsfresken für einen edlen Sopran. Constantin Trinks, der charismatische deutsche Maestro, widmet sich den „himmlischen Längen“ und irdischen Rhythmen einer singulären Symphonie, die zu Recht einfach „Die Große“ heißt.

Details

Eröffnungskonzert Mozartwoche 2020

23. Jänner 2020

Details

Mozart Moves! Sieben Dramolette

27. Jänner 2020

Eine Koproduktion von Stiftung Mozarteum Salzburg und Salzburger Landestheater

Details