DOKO 6 · DER TRAUM VON FREIHEIT

Mozarteum, Großer Saal · 28. Mai 2020 · 19:30 Uhr

Ehrendirigent Ivor Bolton verneigt sich vor dem Geburtstagskind und bringt einen großen Schauspieler als Egmont-Sprecher mit. Beethoven war ein Anhänger der Ideale der Französischen Revolution. Kein Wunder, dass ihn Goethes Drama über einen Freiheitshelden zu einer der schönsten Theatermusiken inspirierte. Weimarer Klassik trifft Wiener Klassik. Und Cherubini? Für Beethoven war er der „größte Komponist“ seiner Zeit.

Ivor Bolton
Dirigent
Anna El-Khashem
Sopran
Ulrich Tukur
Sprecher
Luigi Cherubini
Ouverture de Lodoïska
Ludwig van Beethoven
Symphonie Nr. 1 C-Dur op. 21
***
***
Ludwig van Beethoven
Musik zu Goethes Trauerspiel Egmont op. 84

Die nächsten Veranstaltungen

Viva la Diva

29. Februar 2020

Details

SOMA 4 · TAUSENDUNDEINE NACHT IM HAREM

01. März 2020

Erstmals gastiert der russische Maestro Andrei Boreiko beim MOS und präsentiert zwei Stücke aus seiner Heimat, die zündenden Tänze aus Borodins Oper „Fürst Igor“ und die hoch expressive, dramatische „Fünfte“ von Prokofjew. In Russland und Kleinasien treffen sich die Klänge aus Ost und West. Die mit Bravour spielende spanische Geigerin Leticia Moreno führt uns mit Fazil Says brillantem Violinkonzert in die geheimnisvollen und sinnesfrohen Nächte des Orients.

Details

Viva la Diva

04. März 2020

Details