SOMA 3 · HIMMELSBILDER

Großes Festspielhaus · 19. Jänner 2020 · 11:00 Uhr

Hans Pfitzners musikalische Legende vom Renaissancemeister Palestrina vereint am Ende Himmel und Erde, Religion und Kunst. Jakob Gruchmann, Salzburgs junger, erfolgreicher Komponist, malt in Tönen klingende Himmelsfresken für einen edlen Sopran. Constantin Trinks, der charismatische deutsche Maestro, widmet sich den „himmlischen Längen“ und irdischen Rhythmen einer singulären Symphonie, die zu Recht einfach „Die Große“ heißt.

Constantin Trinks
Dirigent
Alexandra Lubchansky
Sopran
Hans Pfitzner
Palestrina: Drei Vorspiele
Jakob Gruchmann
Himmelsbilder (2010) Fünf Deckenfresken für Sopran, Streichorchester, Schlagwerk und Orgen
Jakob Gruchmann
Wer vom Ziel nicht weiß
***
***
Franz Schubert
Symphonie Nr. 8 C-Dur D 944 «Große C-Dur-Symphonie»

Die nächsten Veranstaltungen

SOMA FÜNF · Weltklang

26. Mai 2019

Details

Le nozze di Figaro

28. Mai 2019

Details