Abschluss einer noch nie dagewesenen Saison

Nach der überaus erfolgreichen Rückkehr ins Live-Kulturleben Mitte Mai erwartet das Mozarteumorchester alle Musikinteressierten am 09./10. Juni 2021 zu den letzten beiden Konzerten der aktuellen Saison und freut sich auf die persönliche Begegnung! Zum Abschluss dieser außergewöhnlichen Saison stehen Werke von Mozart, Schnittke und Schubert auf dem Programm, Lorenza Borrani leitet das Mozarteumorchester.

Lorenza Borranis Zugang zum Musizieren und ihre inspirierenden Programme, die sie vom 1. Pult des Orchesters leitet, werden von weltweit bedeutenden Orchestern auf das höchste geschätzt. Im Alter von nur 25 Jahren wurde die gebürtige Florentinerin Konzertmeisterin des Chamber Orchestra of Europe. Die Zusammenarbeit mit Nikolaus Harnoncourt und Lorenzo Coppola beflügelte ihre Liebe zu historischer Aufführungspraxis und erweiterte ihre Kenntnisse auf diesem Gebiet. Ihre Begegnungen mit Lorin Maazel bei der Symphonica Toscanini und Claudio Abbado beim Orchestra Mozart formten und prägten ihre musikalischen Ideen und Interessen. Als Solistin trat sie mit führenden Dirigenten wie Trevor Pinnock, Yannick Nézet-Séguin und Bernhard Haitink in Erscheinung. Zu ihren Partnerinnen und Partnern in der Kammermusik, der sich die versierte Geigerin mit intensiver Leidenschaft widmet, zählen Kristian Bezuidenhout, András Schiff, Pierre-Laurent Aimard, Janine Jansen, Daniel Hope und Alexander Lonquich. Lorenza Borrani hat eine Gastprofessur an der renommierten Royal Academy of Music in London.

PROGRAMM

Heimspiel #8 // Mittwoch, 09.02. 2021 – 19.30 Uhr – Orchesterhaus
Donnerstagskonzert 6 // Großer Saal // Donnerstag, 10.06.2021 – 19.30 Uhr – Große Universitätsaula

Wolfgang Amadé Mozart
Serenade D-Dur KV 239 „Serenata notturna“

Alfred Schnittke
Concerto grosso Nr. 1

Franz Schubert
Symphonie Nr. 5 B-Dur D 485

Lorenza Borrani Leitung & Violine
Markus Tomasi Violine
Mozarteumorchester Salzburg

Fotocredit: Lorenza Burrani, Copyright: Piera Mungiguerra