Pressemitteilung

SAISONSTART

Nach dem Festspielsommer startet das Mozarteumorchester Salzburg in der kommenden Woche mit dem DONNERSTAGSKONZERT EINS in die neue Saison. Chefdirigent Riccardo Minasi, die weltweit erfolgreiche deutsche Pianistin Katharina Treutler und Solotrompeter Wolfgang Navratil-Gerl präsentieren ein exquisites Programm. In Zeiten wie diesen braucht der Mensch Humor und Entspannung. Dafür sorgen Ottorino Respighis klangmalerische Versionen alter Tafelmusik, das voller Überraschungen steckende erste Klavierkonzert von Schostakowitsch, ein heiteres und parodistisches Jugendwerk mit schmetternden Trompetensoli, und eine zündende Symphonie des Großmeisters klassischen Geistes und Witzes, Joseph Haydn. Ein Programm, in dem die Funken sprühen! 

Das oberste Anliegen ist es, die Gesundheit des Publikums und der Künstlerinnen und Künstler bestmöglich zu schützen. Das Programm wurde dahingehend geändert, dass es eine Länge von rund 70 Minuten ohne Pause nicht überschreitet. Auch auf der Bühne und im Zuschauerraum werden größtmögliche Sicherheitsabstände gewährleistet.

DONNERSTAGSKONZERT EINS

10.09.2020 · 19.30 Uhr · Stiftung Mozarteum

PROGRAMM

Ottorino Respighi
Antiche Danze et Arie für Streichorchester, Suite Nr. 3

Dmitri Schostakowitsch
Konzert für Klavier, Trompete und Streichorchester Nr. 1 op. 35

Joseph Haydn
Symphonie Nr. 88 G-Dur Hob. I:88

Riccardo Minasi, Chefdirigent

Riccardo Minasi hat sich als Dirigent und Geiger schnell den Ruf eines der aufregendsten Talente der europäischen Musikszene erworben und in seiner Funktion als Chefdirigent des Mozarteumorchesters auch die Sympathien des Salzburger Publikums in Windeseile erobert. Erst kürzlich wurde der Vertrag des italienischen Vollblutmusikers um weitere zwei Jahre bis August 2022 verlängert.   

Neben seinen mitreißenden, von der Kritik stets umjubelten Konzerten in der Mozartstadt, die auch seine erfolgreichen Debüt-Dirigate bei den Salzburger Festspielen und der Mozartwoche einschließen, wird der gebürtige Römer regelmäßig ans Opernhaus Zürich, an die Hamburgische Staatsoper und an die Dutch National Opera eingeladen und pflegt besondere Verbindungen zur NDR Radiophilharmonie, zum Ensemble Resonanz und La Scintilla. Von Riccardo Minasis extremer Vielseitigkeit zeugt seine umfangreiche und mehrfach preisgekrönte Diskografie. 2016 war er an vier mit dem Echo-Klassik ausgezeichneten Alben beteiligt. 2018 und 2019 erhielten zwei seiner jüngsten CD-Aufnahmen den begehrten Diapason d’Or.

Katharina Treutler, Klavier

„Faszinierend zu erleben, wie ein und dieselbe Person an ein und demselben Instrument solch enorme Fülle an Klangfarben und Charakteren herausholt“, schreibt die Badische Zeitung über die Pianistin Katharina Treutler. Bereits im Alter von sieben Jahren erhielt die in Erfurt geborene Künstlerin ihren ersten Klavierunterricht. Sie studierte in Hannover, Paris und bei Dmitri Bashkirov an der renommierten Escuela Superior de Música Reina Sofía in Madrid, ehe sie ihr Solistenexamen an der Hochschule für Musik Freiburg bei Éric Le Sage mit Auszeichnung abschloss.  

Bei internationalen Wettbewerben gewann sie zahlreiche erste Preise sowie mehrere Sonder- und Publikumspreise. Heute konzertiert die angesehene Interpretin weltweit mit einer Vielzahl namhafter Orchester wie dem London Symphony Orchestra, dem Tokyo Philharmonic Orchestra, der San Francisco Symphony oder dem Melbourne Symphony Orchestra und ist immer wieder gern gesehener Gast bei diversen Festivals. Ihr 2015 veröffentlichtes Album „Final Symphony“ erreichte in mehr als zehn Ländern die Spitze der iTunes-Klassik-Charts.

Wolfgang Navratil-Gerl,Trompete

Wolfgang Navratil-Gerl ist seit 2004 Solotrompeter des Mozarteumorchesters. Der gebürtige Salzburger absolvierte zunächst eine Lehre als Maurer und eine Ausbildung bei der PVA, bevor er sich mit der Trompete auf das Konzertfach-Studium an der Universität Mozarteum konzentrierte, das er 1999 mit Auszeichnung abschloss. Für sein Diplom erhielt er den Würdigungspreis des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Forschung.

Seither spielt er als Gast in allen renommierten Orchestern Österreichs. Aber auch außerhalb des Landes wirkte er bei zahlreichen bedeutenden Klangkörpern mit. Dazu zählen Engagements bei den Münchner Philharmonikern, beim Bayerischen Staatsorchester, La Scintilla sowie beim Pittsburgh Symphony Orchestra. In den Reihen des Trompeterensembles „Ten of the Best“ unternahm er mit Allen Vizzutti und Otto Sauter gleich mehrere Tourneen. Solistisch trat er neben dem Mozarteumorchester mit zahlreichen weiteren Salzburger Ensembles in Erscheinung. Auch als Pädagoge ist der in Großgmain lebende Musiker im In- und Ausland äußerst gefragt.

Fotocredit:
Mozarteumorchester © Nancy Horowitz
Riccardo Minasi © Valéry Joncheray
KatharinaTreutler © Patrick Bontant
Wolfgang Navratil-Gerl © Martina Weiss

Die Künstlerfotos stehen Ihnen im Pressesbereich der Homepage in druckfähiger Auflösung zur Verfügung und sind bei Nennung des Copyrights kostenlos verwendbar.