Pressemitteilung

FAZIL SAYS „1001 NACHT IM HAREM“

Der russische Stardirigent Andrei Boreiko und die temperamentvolle spanische Geigerin Leticia Moreno haben für die 4. Sonntagsmatinee des Mozarteumorchesters am 1. März um 11 Uhr im Großen Festspielhaus das Violinkonzert „1001 Nights in the Harem“ des türkischen Erfolgskomponisten Fazil Say aufs Programm gesetzt. Der charismatische Komponist, Pianist, Jazzer und Improvisator Fazil Say, der als seine Heimat liebender Weltbürger mit Nachdruck für Menschenrechte eintritt, erinnert mit seinem Violinkonzert an die berühmteste Sammlung orientalischer Märchen „Tausendundeine Nacht“ und lässt dabei die Solo-Geige Scheherazades Geschichten erzählen. In dem hörenswerten Konzert werden zudem Alexander Borodins populäre „Polowetzer Tänze“ und Sergei Prokofjews effektvolle 5. Symphonie gespielt. Eine wunderbare Verflechtung unterschiedlicher Kulturen!

PROGRAMM SOMA VIER

Alexander Borodin
Polowetzer Tänze
aus der Oper „Fürst Igor“

Fazil Say
Violinkonzert „1001 Nights in the Harem” op. 25

Sergei Prokofjew
Symphonie Nr. 5 B-Dur op. 100

Hector Berlioz
La mort de Cléopâtre – Scène lyrique

Andrei Boreiko Dirigent
Leticia Moreno Violine
Mozarteumorchester Salzburg

Andrei Boreiko sorgt seit sechs Jahren als Chefdirigent des Artis-Naples in Florida mit seiner inspirierenden Leitung für künstlerischen Aufschwung und neue Intensität. Seit Beginn der laufenden Spielzeit ist er zudem Chefdirigent und Künstlerischer Leiter der Nationalphilharmonie Warschau. Der russische Künstler dirigiert weltweit bei renommierten Klangkörpern und Festivals. Als leidenschaftlicher Verfechter weniger bekannter Werke hat er bereits einer Vielzahl von Kompositionen zu ihrem Durchbruch verholfen, wovon auch seine immense Diskografie Beweise liefert. Gleich dreimal in Folge wurde er vom Deutschen Musikverleger-Verband für die innovativste Programmgestaltung ausgezeichnet.

Leticia Moreno gilt international als eine fesselnde und vielseitige Violinistin, die mit ihrem natürlichen Charisma, ihrer Virtuosität und ihrer konzentrierten interpretatorischen Kraft Publikum und Kritiker in gleicher Weise in ihren Bann zieht. Seit ihrer Ernennung zum Echo Rising Star im Jahr 2012 gastiert sie in den wichtigsten Konzertsälen Europas und arbeitet mit einer Vielzahl von berühmten Dirigenten und angesehenen Orchestern zusammen. Dabei hat sie eine erstaunliche Tourneetätigkeit entwickelt. An der Seite bedeutender Künstler widmet sie sich auch der Kammermusik mit großer Hingabe. Sie ist Gewinnerin mehrerer bedeutender internationaler Wettbewerbe.

Fotocredits:
Andrei Boreiko © Archiv Künstler
Leticia Moreno © Omar Ayyashi

Gerne reservieren wir Pressekarten für Sie!
Wir freuen uns über Vorberichte und Konzertkritiken!

Mit freundlichen Grüßen,
Mag. Valentina Rhomberg & Dorothea Biehler

Presse Ansprechpartner

Valentina Rhomberg
Dorothea Biehler
pr@mozorch.at

Downloads

Biografie Riccardo Minasi, Chefdirigent (DE | EN)
Das Mozarteumorchester Salzburg (DE | EN)
Pressebilder


Pressestimmen