Pressemitteilung

VIERTEL NACH ACHT – DAS NEUE SALZBURGER EVENT MIT MUSIK BIS ZUM ABWINKEN

Kammermusik I Literatur I Classical Jam-Session

MOS & Friends sind bereits hoch motiviert, denn am 11. Oktober fällt im Orchesterhaus, der Heimstätte des Mozarteumorchesters, um 20.15 Uhr der Startschuss für das junge Salzburger Kammermusik-Event „Viertel nach acht“. Mit dem neuen Zyklus stellt man insbesondere den jungen Musikerinnen und Musikern des weltweit erfolgreichen Klangkörpers ein eigenes Podium zur Verfügung – in den unterschiedlichsten Besetzungen und von ihnen selbst konzipierten, einfallsreichen und alles andere als alltäglichen Konzertprogrammen. „Kammermusik war schon immer meine zweite große Liebe“, so Rob van de Laar, Solohornist und Mitinitiator des neuen Salzburger Events. In nachempfundener Wohnzimmeratmosphäre kommt neben der Musik auch die Literatur zu Wort.

Doch das ist noch nicht alles…
Im Anschluss an das angekündigte Programm wird in einer Classical Jam-Session im Foyer mit viel Schwung und Energie und bei geöffneter Bar und anregenden Gesprächen in spontan sich zusammenfindenden Gruppierungen bis zum Abwinken weitermusiziert. „In Amsterdam haben wir solche Sessions in bestimmten Pubs abgehalten“, berichtet der aus den Niederlanden stammende Rob van de Laar, „und waren von der positiven Reaktion des Publikums schlichtweg überwältigt.“

ATMOSPHÄRE

11.10.2018 · 20.15 Uhr · Orchesterhaus, Großer Saal

Olivier Messiaen Appel Interstellaire aus „Des Canons aux étoiles“
Franz Schreker Der Wind – nach einer Dichtung von Grete Wiesenthal
Richard Strauss „Till Eulenspiegel einmal anders“ arrangiert von Franz Hasenoehrl
Claude Debussy Prélude à l’après-midi d’un Faune arrangiert von Schönberg/Fradiani
Richard Strauss Mondscheinmusik und Finale aus „Capriccio“ arrangiert von Bob Zimmerman

Texte von Grete Wiesenthal, Stéphane Mallarmé und Pierre de Ronsard

Harald Fröhlich Sprecher
Spinoza-Ensemble
Rob van de Laar, Horn und Konzeption
Markus Tomasi, 1. Violine
Marianne Riehle, 2. Violine
Patrizia Messana, Viola
Johanna Furrer, Violoncello
Martin Hinterholzer, Kontrabass
Bernhard Krabatsch, Flöte
Sasha Calin, Oboe
Sylvester Perschler, Klarinette
Philipp Tutzer, Fagott
Elena Nemtsova, Piano

Anschließend im Foyer
CLASSICAL JAM-SESSION BEI GEÖFFNETER BAR…

Bitte geben Sie uns bis spätestens 10.10.2018 Bescheid, ob wir Pressekarten für Sie reservieren dürfen. Wir freuen uns auf Ihren Beitrag.

Mit freundlichen Grüßen
Julian Siponen & Dorothea Biehler

 

WEITERE TERMINE

Viertel nach acht Kammermusik I Literatur I Classical Jam-Session
13.12.2018 HERZBLUT I 17.01.2019 FREIHEIT I 06.06.2019 LEBEN
jeweils 20.15 Uhr I Orchesterhaus

Presse Ansprechpartner

Dorothea Biehler und Julian Siponen, M.A.
pr@mozarteumorchester.at

Downloads

Biografie Riccardo Minasi, Chefdirigent (DE | EN)
Das Mozarteumorchester Salzburg (DE)
Pressebilder


Pressestimmen