Pressemitteilung

FINALISTIN DES BEVORSTEHENDEN YOUNG CONDUCTORS AWARD LEITET „KONZERT FÜR JEDERMANN“ ZUGUNSTEN DES KINDERSCHUTZZENTRUMS SALZBURG

Konzert für Jedermann · 10. Juni 2017 · 12:00 Uhr · Kapitelplatz Salzburg

Nach dem überwältigenden Erfolg des Konzert für Jedermann anlässlich des 175-jährigen Jubiläums des Mozarteumorchesters im vergangenen Jahr soll die Gratis-Open-Air-Veranstaltung mit populären Werken der Klassik, die dieses Jahr von der Finalistin des bevorstehenden Young Conductors Award, der jungen französischen Dirigentin Marie Jacquot, geleitet wird, heuer hilfebedürftigen Kindern und Jugendlichen gewidmet werden.

Das Kinderschutzzentrum Salzburg ist eine Anlauf-, Beratungs- und Therapiestelle für minderjährige Missbrauchs- und Gewaltopfer und deren Familien und Bezugspersonen. Es ist ein politisch und kirchlich unabhängiger Verein mit einem ehrenamtlichen Vorstand und 15 angestellten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Freiwillige Spenden aus dem Publikum werden vor allem für die Soforthilfe von misshandelten Kindern dringend gebraucht. Jährlich werden über 900 Personen betreut, rund 450 davon sind Kinder und Jugendliche.

Jedermann ist herzlich zu diesem Konzert auf dem Kapitelplatz eingeladen!

PROGRAMM

Bedřich Smetana • „Die Moldau”
Antonín Dvořák • Symphonie Nr. 9 „Aus der Neuen Welt”

Marie Jacquot Dirigentin

Wir würden uns freuen, wenn Sie dieses außergewöhnliche Konzert ankündigen und darüber berichten würden!

Mit musikalischen Grüßen
Julian Siponen & Dorothea Biehler

 

DIE AUSFÜHRENDEN KÜNSTLER

Marie Jacquot ist seit Oktober 2016 Erste Kapellmeisterin und stellvertretende Generalmusikdirektorin des Mainfranken Theaters Würzburg. Die 1990 in Paris geborene Dirigentin studierte am Conservatoire National Régional de Paris zunächst Posaune und wechselte im Anschluss an ihren Bachelor an die Universität für Musik und darstellende Kunst Wien, um bei Prof. Uroš Lajovic ihre Kenntnisse in Orchesterdirigieren zu vertiefen. Sie nahm an Meisterklassen bei Zubin Mehta, Fabio Luisi, Bertrand de Billy und Ralf Weikert teil. Nach einigen erfolgreichen Gastdirigaten und verschiedenen renommierten Stipendien assistierte sie Kirill Petrenko 2016 bei der Uraufführung von „South Pole“ an der Bayerischen Staatsoper und übernahm die musikalische Leitung für das Festspielprojekt „Tonguecat“. Sie ist Finalistin beim diesjährigen Young Conductors Award der Salzburger Festspiele.

Das Mozarteumorchester Salzburg kann auf eine lange Geschichte zurückblicken und ist heute ein international anerkannter Kulturbotschafter der Mozartstadt. Seit Jänner 2016 ist es Träger der Goldenen Mozart-Medaille. Als Veranstalter zweier eigener Konzertreihen und durch enge Verbindungen zum Landestheater, den Salzburger Festspielen, der Mozartwoche und der Kulturvereinigung zählt der Klangkörper zu den Säulen des regen Salzburger Musiklebens. Neuer Chefdirigent wird ab der Saison 2017-2018 der italienische Dirigent und Violinist Riccardo Minasi, eines der fesselndsten Talente der europäischen Musikszene. Offizielle Hauptsponsoren des Mozarteumorchesters sind Audi und die Leica Camera AG.

Presse Ansprechpartner

Dorothea Biehler und Julian Siponen, M.A.
pr@mozarteumorchester.at

Downloads

Biografie Riccardo Minasi, Chefdirigent (DE | EN)
Das Mozarteumorchester Salzburg (DE)
Pressebilder


Pressestimmen