BEETHOVEN-FIEBER UND ENTDECKERLAUNE

BEETHOVEN-FIEBER UND ENTDECKERLAUNE

Bei der heutigen Jahrespresse­konferenz des Mozarteum­korchesters präsentierten Orchester­kdirektor Thomas Wolfram und Chefdirigent Riccardo Minasi im Beisein von Landes­khaupt­kmann-Stellvertreter Heinrich Schellhorn das äußerst facetten­kreiche Programm der Saison 2019-2020 – mit Werken von 26 Komponisten aus vier Jahrhunderten in elf eigen­kveranstalteten Konzerten.

JAHRESPRESSEKONFERENZ

JAHRESPRESSEKONFERENZ

EINLADUNG ZUR JAHRES­PRESSE­KONFERENZ DES MOZARTEUM­ORCHESTERS SALZBURG. 

26. April 2019 · 10.00 Uhr · Orchesterhaus

Sonntagsmatinee 4

Sonntagsmatinee 4

Da „pocht das Schicksal an die Pforte“, wie Beethovens Sekretär Anton Schindler eine fragwürdige Aussage des Komponisten zu seiner 5. Symphonie übermittelte

Donnerstagskonzert 5

Donnerstagskonzert 5

Plastikschläuche, Spielzeughupen, Lotosflöten, Papiertüten und andere Kuriositäten kommen bei HK Grubers Pandämonium „Frankenstein!!“

Donnerstagskonzert 4

Donnerstagskonzert 4

Ein ehemaliger Fagottist des MOS Riccardo Terzo und Jonathan Cohen am Dirigentenpult

VIERTEL NACH ACHT · FREIHEIT

VIERTEL NACH ACHT · FREIHEIT

In dem Zyklus präsentieren insbesondere die jungen Musikerinnen und Musiker des weltweit erfolgreichen Klangkörpers in nachempfundener Wohnzimmeratmosphäre von ihnen selbst konzipierte, äußerst einfallsreiche und mit Literatur gespickte Konzertprogramme. 

Sonntagsmatinee 3

Sonntagsmatinee 3

Wehmut und Melancholie, Glück und Ausgelassenheit, Eifersucht, Leidenschaft und nicht zuletzt das Höllenfeuer sind die Stimmungsbilder, die bei der 3. Sonntagsmatinee des Mozarteumorchesters

Leonard Bernsteins MASS

Leonard Bernsteins MASS

Leonard Bernsteins MASSEin Theaterstück mit Gesang, Spiel und Tanz

VIERTEL NACH ACHT – Atmosphäre

VIERTEL NACH ACHT – Atmosphäre

MOS & Friends sind bereits hoch motiviert, denn am 11. Oktober fällt im Orchesterhaus, der Heimstätte des Mozarteumorchesters, um 20.15 Uhr der Startschuss für das junge Salzburger Kammermusik-Event „Viertel nach acht“.