Riccardo Minasi, Chefdirigent des Mozarteumorchester Salzburg bei der Orchesterprobe

RICCARDO MINASI
Chefdirigent

„Das Mozarteumorchester unter seinem Chefdirigenten Riccardo Minasi… ein vollkommenes Mozart-Glück.“

DrehPunktKultur

Für die britische Tageszeitung „The Guardian“ ist er ein außerordentlicher Musiker und auch das Salzburger Publikum hat er in seiner ersten offiziellen Saison als Chefdirigent des Mozarteumorchesters schnell erobert. Die Verpflichtung des italienischen Dirigenten und Violinisten Riccardo Minasi, eines der vielversprechendsten Talente der europäischen Musikszene, hat sich für den Salzburger Klangkörper als Glücksgriff erwiesen.

Neben seinen mitreißenden Konzerten in der Mozartstadt, zu denen auch sein erfolgreiches Debüt bei der Mozartwoche 2018 zählt, dirigiert er regelmäßig am Opernhaus Zürich, an der Hamburgischen Staatsoper und beim Orchestre National de Lyon und pflegt besondere Verbindungen zum Ensemble Resonanz und zu La Scintilla. Kürzlich debütierte er beim Tokyo Metropolitan Symphony Orchestra. Als Solist und Konzertmeister hat er mit bedeutenden Kammerorchestern und anerkannten Künstlern zusammengearbeitet.

Riccardo Minasi, Chefdirigent des Mozarteumorchester Salzburg

Sein Repertoire reicht von der Renaissance bis zu zeitgenössischen Werken und erstreckt sich gleichermaßen auf Oper und Symphonik. Riccardo Minasis Vielseitigkeit spiegelt sich auch in seiner umfangreichen Diskografie wider, die er über die Jahre an der Seite namhafter Künstler eingespielt hat. 2016 war er an vier mit dem Echo-Klassik-Preis ausgezeichneten Alben beteiligt.

Seine Aufführungen bestechen durch musikologische Integrität. An diversen renommierten Musikhochschulen wie der berühmten Juilliard School hielt er Vorlesungen in historischer Aufführungspraxis und stand dem Orchestre Symphonique de Montreal auf diesem Gebiet beratend zur Seite. Seine umfassende Erfahrung fließt auch in die Dramaturgie seiner Programme, die unterschiedlicher und spannender kaum sein könnten und dem Publikum immer wieder Neues und Ungehörtes präsentieren.